Haus B

 

 

Sanierung und Umbau eines Einfamilienhauses, Lich

Beauftragung

LPH 1 - 8

Projektleitung

Ralf Rosner

Auftraggeber

privat

Daten

BGF XXX, BRI XXX

Fertigstellung

März 2012

Beschreibung

Das bestehende Wohnhaus aus dem Jahr 1960 in klassisch moderner Architektursprache in schöner Südhanglage in Lich sollte für die Wohnnutzung einer jungen Familie saniert und umgebaut werden. Aufgrund der relativ großen Außenabmessungen und der Hanglage – das Untergeschoss ist zur Straßenseite vollständig eingegraben - waren einige Räume im Untergeschoss nur künstlich belichtet. Zielsetzung war das Gebäude mit mehr Tageslicht zu versorgen und die “Dunkelheit“ zu erhellen. Viele Räume waren zudem mit dunklen Wand- und Bodenbelägen ausgestattet.

Das Gebäude wurde von Grund auf saniert und umgebaut. Im Eingangsbereich wurde ein Teil der Decke des Untergeschosses entfernt und eine begehbare Glasplatte eingebaut um über ein vorhandenes Oberlicht in diesem Bereich Tageslicht in das Untergeschoss zu leiten. Des Weiteren wurde ein angrenzender Abstellraum im Untergeschoss zum Flur abgebrochen und ein bodentiefes Fenster eingebaut, um eine weitere Tageslichtquelle im Untergeschoss zu realisieren.

Die schöne Dachterrasse mit Südausrichtung wurde teilweise neu überdacht, erhielt eine neuen Belag und Zugang zum Garten.

Aufgrund der klassischen Klinkerfassade in zweischaligen Bauweise mit hinterlegter  Wärmedämmung konnte durch die Optimierung der Haustechnik und der Dämmung des Untergeschosses bzw. Decke der Kellerräume auf ein WDV-System verzichtet und der ursprüngliche Charakter des Gebäudes erhalten werden.

Das Gebäude wurde als KfW 115 Gebäude saniert.