Gemeindeverwaltung Heuchelheim

 

 

Erweiterung und Sanierung Gemeindeverwaltung, Heuchelheim

Beauftragung

LPH 1 - 8

Projektleitung

Ralf Rosner

Auftraggeber

Gemeinde Heuchelheim

Daten

Erweiterung: NF 214 m², BGF XXX m², BRI 1.131 m³

Fertigstellung

geplant 2020

Beschreibung

Anstelle des alten Gemeindesaals wird in annähernd gleicher Größe ein neuer Verwaltungsbereich entstehen. Dieser wird gestalterisch über einen eingeschobenen Eingangsbereich mit dem Bestandsgebäude verbunden. Entlang des Bestandgebäudes ist eine durchlaufende Wandfläche geplant, welche sich aus dem Foyer durch den Windfang abtreppend mit Sitzgelegenheiten und Pflanzbecken wegbegleitend bis zur Straßenkante erstreckt. An dieser Wand können dann auch im Foyer Informationstafel, Aushänge oder eine Leitsystem untergebracht werden. Gestalterisch bildet diese durchlaufende Wand eine bewusste Tektur zwischen Bestandsgebäude und Anbau.

Das Vordach bildet mit der Wandscheibe eine optische Einheit und läuft als verbindende Fuge zwischen Alt- und Neubau über die gesamte Breite durch. Der Eingangsbereich ist über eine vollverglasten Windfang mit Automatiktüren und einer raumhohen Verglasung als hintere Abschluss räumlich begrenzt. Dadurch entsteht ein zeitgemäßer, freundlicher und heller Empfangsbereich.

Betritt man das neue Foyer, wird man vom Empfang, welcher linksseitig angeordnet ist, empfangen und kann sich direkt informieren, orientieren, im Wartebereich Platz nehmen oder zu den einzelnen Abteilungen in Neu- bzw. Altbau gelangen. Rechtseitig befindet sich der Zugang zum Bestandsgebäude, linksseitig ist der in der Regel häufig frequentierte Bereich des Ordnungsamt, Einwohnermeldeamt und Gemeindekasse angeordnet.Rückseitig an den Empfang schließt der Sanitärblock mit rollstuhlgerechter Toilette und zwei weiteren Toiletten an.

Die Anordnung der Räume erfolgte in Anlehnung an das Bestandgebäude mit an den Außenwänden liegenden, großzügig natürlich belichteten Büros und einem innenliegenden Funktionsblock mit Umgang. Der Umgang und auch die Toilettenanlagen werden über Oberlichter natürlich belichtet. Entlang des Umganges sind die einzelnen Büros angeordnet.